Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Suche

Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Thumbnail
Museum am Danewerk
Ochsenweg 5
24867  Dannewerk

Tel.: 04621/37814
Fax: 04621/31025

Öffnungszeit

15. Febr.-25. März und 26. Okt.-30. Nov. di-so 10-16, 26. März-25. Okt. di-fr 9-17, sa-so 10-18, 1. Dez.-14. Febr. geschlossen, Gruppen n.V., 15. Febr.-25. März und 26. Okt.-30. Nov. di-so 10-16, 26. März-25. Okt. di-fr 9-17, sa-so 10-18, 1. Dez.-14. Febr. geschlossen, Gruppen n.V.

Das Museum zeichnet in seiner Schausammlung die wechselvolle Geschichte der Wallanlagen des Danewerks von der Eisenzeit über die Wikingerzeit und das Mittelalter bis zur Gegenwart nach. Die Wallanlagen wurden zwischen 650 und 1200 n. Chr. auf der Landenge zwischen Treene und Schlei errichtet und mehrfach bis zu einer Gesamtlänge von 30 km ausgebaut. Noch in den Kriegen 1848 - 50 und 1864 wurden sie militärisch genutzt und mit Schanzenanlagen versehen. Die Ausstellung wird ständig aktualisiert und ausgebaut; Museumspersonal und Beschriftungen sind zweisprachig deutsch / dänisch.
Das Danewerk ist das größte Bodendenkmal Nordeuropas. Die erhaltenen Abschnitte befinden sich zum Teil in unmittelbarer Nähe des Museums und sind auf weiten Strecken begehbar.
Das Museum veranstaltet insbesondere im Zeitraum von Juni bis September wechselnde Sonderausstellungen zu archäologischen, historischen und kulturhistorischen Themen.