Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Pariser Malakademie

Object type:Gemälde
extended object type:Atelierszene
Artist:
Johannsen, Albert
Place of creation:Paris
Date:1971
Measures:H: 30 cm, B: 40 cm
Material:Pappe
Technique:Malerei
Öl
Style:Klassische Moderne
In seiner Veröffentlichung über das künstlereische Leben und Schaffen Albert Johannsens schreibt Berend Harke Feddersen 1990 (siehe Literaturhinweise):
".. Wenn Johannsen schreibt, er habe die 'größte' Malschule in Paris besucht, so kann es sich nur um die altehrwürdige Privat-Malschule 'Academie Julien' gehandelt haben. Sie bestand schon seit Generationen, gegründet wurde sie von einem Maler Julien, aber der war längst gestorben und die Schule hatte mehrfach den Besitzer gewechselt. .. Es gab an der Academie Julien nur zwei Themenkreise, die angeboten wurden, wie Besucher der Schule berichten. Im Obergeschoß waren verschiedene Stilleben aufgebaut. Im Untergeschoß hingegen wurde ausschließlich weiblicher Akt gemalt. Die Academie Julien war bekannt und berühmt wegen der Schönheit ihrer Modelle - und wegen der Qualität der Lehrer. ..
Kein Zweifel, Albert Johannsen hat die ungezwungene Atmosphäre der Seinestadt genossen, als er 1929 zum ersten Mal dorthin kam. Er fühlte sich wohl unter all den Menschen, die nur malen wollten, malen, nichts anderes. Er war frei, er war ungebunden, er war noch voller Träume. Er mag in den folgenden Jahrzehnten oft von Paris geträumt haben. Denn es vergingen 26 Jahre, bis er die Stadt wiedersehen sollte. .. Insgesamt fünfmal war er nach dem Kriege in Paris, 1955, 1957, 1959, 1965, und zuletzt, einundachtzig Jahre alt, 1971. Auch bei dieser letzten Reise hatte sich die Faszination, die Paris für ihn hatte, noch nicht verflüchtigt. Er war, immer noch, auf der Höhe seiner Leistungskraft. .. War er einige Wochen oder Monate in Paris gewesen, so kehrte er zufrieden nach Husum zurück. Und genoß wieder die Wärme und Geborgenheit seiner Heimatstadt. .."

Literature:
  • Diverse Veröffentlichungen in Tageszeitungen, Periodica und weniger umfangreiche Kataloge und Faltblätter
  • Wohlenberg, Prof. Dr. Erich (Hrsg.): Albert Johannsen- Sein Leben, sein Werk, Rendsburg: Heinrich Möller Söhne 1968
  • Wohlenberg, Prof. Dr. Erich: Albert Johannsen, Nordfriesland, Gemälde und Zeichnungen, Flensburg: Christian Wolff 1970
  • Hielmcrone, Ulf von: Husum. Kleiner Führer durch die Stormstadt, Husum: Husum Druck- und Verlagsgesellschaft mbH u. Co.KG 1978
  • Feddersen, Berend Harke: Schleswig-Holsteinisches Künstler-Lexikon, Bredstedt: Nordfriisk Instituut 1984
  • Feddersen, Berend Harke: Der Maler Albert Johannsen, Husum 1990
  • Vollmer, Hans (Hrsg.): Allgemeines Lexikon der bildenden Künstler des 20.Jahrhunderts (=1-6), Leipzig: E.A.Seemann 1992
  • Borzikowsky, Holger: Husum in alten Bildern, Heide: Boyens & Co. 1993
  • Lengsfeld, Klaus (Hrsg.) / Haupenthal, Uwe (Hrsg.): Albert Johannsen 1890-1975 - Zeichnungen und Aquarelle. Schriften des Nordfriesischen Museums Husum Nr.58, Breklum: Breklumer Druckerei Manfred Siegel KG 2001
  • Schulte-Wülwer, Ulrich: Föhr, Amrum und die Halligen in der Kunst, Heide: Westholsteinische Verlagsanstalt Boyens & Co. 2003
  • Steensen, Thomas: Heimat Nordfriesland. Ein Kanon friesischer Kultur, Heide: Boyens & Co. 2011

Inventory Number: B 3052

Signature: beschriftet (RS: A.Johannsen,225 Husum,Woldsenstr.2,"Pariser Malakademie",1971)

Photographer: Ehlert, Sönke

Image rights: Museumsverbund Nordfriesland


Iconographie:     Künstler bei der Arbeit mit Assistenten oder Schülern