Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

"In der Gießerei"

Object type:Gemälde
Artist:
Illies, Arthur
Date:1943
Measures:95 x 150 cm
Technique:Öl / Leinwand
Arthur Illies zeigt einen Blick in eine norddeutsche Metallgießerei. Mit dem Eisenschiffbau begann in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine neue Epoche in der Kieler Werftgeschichte. Zu Zeiten des Holzschiffbaus war Kiel anderen Ostseestädten wie Flensburg und Eckernförde unterlegen. Der Eisenschiffbau trug lange Zeit zu einer wirtschaftlichen Blüte Kiels bei. Die moderne Eisenschiffswerft ist in mehrere Werkstatt- und Spezialgebäude aufgeteilt. Illies "Gießerei" ist die Darstellung einer typischen Arbeitssituation. Der in ein Halbdunkel getauchte Raum wird von mehreren Feuern erhellt. Auf den Gesichtern und Körpern der Arbeiter spiegelt sich das Feuer wider. Auf Grund der großen Hitze haben die Arbeiter ihren Oberkörper entblößt. Illies stellt einen Arbeiter mit nacktem, stark muskulösen Oberkörper dar. Die auf dem Bild gezeigte Körperauffassung kommt dem nationalsozialistischen männlichen Körper-Ideal nahe. Die Arbeit in einer Gießerei war eine äußerst harte und anstrengende Tätigkeit, diese Männerarbeit und ihre Darstellung entsprach der nationalsozialistischen Anschauung. Bereits in den 1920er Jahren bediente sich Illies in seinen Bildern monumentaler Formen und dynamischer Übersteigerung. Die von ihm vertretene Auffassung von Heimatkunst stieß bei anderen Künstlern und vor allem bei der Avantgarde-Vereinigung der "Hamburgischen Sezession" auf Ablehnung. In einem in dem sozialdemokratischen "Hamburger Echo" abgedruckten Artikel vom Februar 1933 wurde er als "pädagogischer Mittelsmann" des "Kampfbundes für deutsche Kultur" zur Landeskunstschule angeprangert.

Inventory Number: 109/1996