Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Christus am Ölberg

Object type:Druckgrafik
Artist:
Dürer, Albrecht
Date:um 1496/1497
Measures:H: 39,1 cm, B: 28,1 cm
Material:Papier
Technique:Holzschnitt
Style:Renaissance
Christus und drei seiner Jünger sind in eine unübersichtliche, von Erdwellen aufgewühlte, in Klippen, Gesteinsbrocken, Gräser und Wurzelwerk auseinanderfallende Landschaft versetzt. Weit hinten am Fuße des Berges dringt Judas mit den Häschern durch das Tor des Gartens. In der Ferne erscheint die Stadt Jerusalem. Die hohe Gestalt Christi, durch einen kreuzförmigen Strahlennimbus ausgezeichnet, hebt die Hände und blickt zu dem Engel empor, der ihm im Wissen um das unausweichlich kommende Leiden den Kelch reicht. Die Ermattung nach einer langen Nacht ohne Schlaf zeigt sich in seinem erschöpften Gesicht, den geschwollenen Tränensäcken und flehend blickenden Augen. Die zerklüfteten Falten seines Gewandes setzen sich in den Verwerfungen des Bodens fort und deuten einen unsicheren Stand an. Die nach vorn geöffneten Hände signalisieren Abwehr und Akzeptanz gleichermaßen.
Dem schlafenden Petrus entgleitet das Schwert, das er bei der Gefangennahme Christi gegen Malchus, den Knecht des Kaiphas, erheben wird. Um ihn herum wachsen nicht nur einzelne Gräser und Kräuter, es liegen auch, zum Zeichen der Verwahrlosung und Ödnis, Felsbrocken in seiner Nähe. Baumwurzeln hängen frei in der Luft. Gegenüber stützt Johannes seinen Kopf mit dem Unterarm auf einen abgeschlagenen Baumstamm, während sein Bruder Jakobus sich an einem kahlen Felsabhang niedergelassen hat. Dürer bezieht die Natur mit dem Kontrast von Wachsen und Vergehen in die Dramatik der bevorstehenden Passion ein.
(nach Traudgard Dingeldein, in: Ausst.-Kat. Des Menschen Gemüt ist wandelbar. Druckgrafik der Dürer-Zeit, Kunsthalle zu Kiel 2004, S. 211)

Literature:
  • Kuder, Ulrich / Bärbel Manitz / Walter Sparn: Des Menschen Gemüt ist wandelbar. Druckgrafik der Dürer-Zeit, Kiel, 2004

Inventory Number: 1930-SHKV 280

Signature: bezeichnet (u. Mitte: AD)


Iconographie:     
Passion Christi