Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Das Unglück

Object type:Druckgrafik
Artist:
Beham, Hans Sebald
Date:1541
Measures:H: 7,8 cm, B: 5,1 cm
Material:Papier
Technique:Kupferstich
Style:Renaissance
Die Personifikation des Unglücks richtet ihren Blick nach links unten. Ihr Kleid, welches sie mit der linken Hand hochrafft, ist ohne weiteren Schmuck. Die Bänder an den Waden sind mit grimmigen Hundeköpfen versehen. Ihre leicht erhobene Rechte scheint eine Burgruine im Hintergrund in den Griff zu nehmen. Zu ihren Füßen liegt ein großer Krebs, der auf Grund seines Ganges als Symbol für den Rückschritt gilt. Rechts neben der Figur sitzt ein schadenfroh grinsender weiblicher Dämon mit spitzen Flügeln und Krallen an den Füßen, der Infortuna am Kleid festhält, um sie am Vorwärtsschreiten zu hindern. Von der rechten oberen Bildecke geht ein Strahl voll großer Steine oder Hagelbrocken im Rücken der Figur nieder. Gegenüber den geordneten Zuständen der Zivilisation in Zeiten des Glücks kennzeichnet Beham das Unglück im Zusammenhang mit einer verwahrlosten Natur.
(nach Birger Ohrt, in: Ausst.-Kat. Des Menschen Gemüt ist wandelbar. Druckgrafik der Dürer-Zeit, Kunsthalle zu Kiel 2004, S. 238)

Literature:
  • Kuder, Ulrich / Bärbel Manitz / Walter Sparn: Des Menschen Gemüt ist wandelbar. Druckgrafik der Dürer-Zeit, Kiel, 2004

Inventory Number: A.B. 134

Signature: bezeichnet (o. Mitte: INFORTVNIUM)

Signature: bezeichnet (o. l.: H S B)


Iconographie:     
Abstrakte Ideen / Konzepte