Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Augenzeugenberichte aus Brokdorf

Object type:Broschüre
Date:1976 - 1977
Measures:B: 30 cm, H: 20,8 cm (Querformat)
Material:Pappe
Papier
Technique:Klammerheftung
Augenzeugenberichte aus Brokdorf, Herausgegeben vom Ermittlungsausschuss der BUU [Bürgerinitiative Umweltschutz Unterelbe]. 1976.(Zweite verbesserte, ergänzte und für den Druck neu eingerichtete Auflage, Januar 1977). Kosten : 3,00 DM.

Die querformatige Broschüre zeigt auf dem Cover ein Schwarz-Weiß-Foto von Polizisten, die in Uniform mit Helm und Atemschutzmaske in Reihe vermutlichen mehreren Demonstranten gegenüberstehen. Sichtbar links im Bild ist jedoch nur eine einzige junge Frau, bekleidet mit einem hellen Regenmantel. Quer über dem Foto befindet sich ein großer querformatiger Aufkleber in Form einer Tafel Schokolade mit der Lila Kuh von Milka. Der Schriftzug ist jedoch abgewandelt in "Stolti" statt "Milka", die Kuh trägt ebenfalls eine Atemschutzmaske/ Gasmaske. Umschrieben ist die Kuh mit: "Neu aus dem Hause Dr. Stoltenberg - von strahlenden Kühen - Aktivschokolade" mit dem Zeichen für Radioaktivität.

In der Einleitung wird erläutert, dass am 19.11.1976 ein Ermittlungsausschuss der BUU gegründet wurde. In diesem würden von Verfolgungen Betroffene mit Justiz, Aktivisten und Juristen zusammenarbeiten, um die Vorfälle des 30.10 und 13.11. desselben Jahres zu durchleuchten und aufzuklären.

An den genannten Tagen fanden die beiden ersten großen Demonstrationen gegen das Atomkraftwerk (AKW) Brokdorf statt, an denen es zu Auseinandersetzungen mit der Polizei kam.

Die Broschüre gibt zunächst einen kurzen Überblick über die Geschichte des Widerstandes gegen das AKW Brokdorf. Sie berichtet über den Verlauf der beiden genannten Großdemonstrationen inklusive eines Berichts des "Sanitätsdienstes der BUU über Zahl und Schwere der Verletzungen". Desweiteren werden Zeugenaussagen den Polizeiberichten gegenübergestellt, zahlreiche Fotos gezeigt und Solidaritätserklärungen mit den Demonstranten abgedruckt.

Ziel der Broschüre war es, eine breitere Öffentlichkeit für den Widerstand gegen Atomkraftwerke allgemein und gegen das AKW Brokdorf im Speziellen zu sensibilisieren.

Inventory Number: 2013VK14

Image rights: Freilichtmuseum Molfsee - Landesmuseum für Volkskunde