Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

"Bowle"

Objektbezeichnung:Kunstgewerbe
Sachgruppe:Kunsthandwerk / Kunstgewerbe
Kunsthandwerk / Kunstgewerbe
Stadt Kiel
Künstler:
Schröder, Gertrud Wiebke
Datierung:1926 - 1927
Maße:Gesamthöhe: 405 mm, H.o. Deckel: 208 mm; Durchmesser: 380 mm
Technik:Roter Scherben, gegossen, glasiert; Fayence.
Form: Auf vier rocaille-reliefierten Füßen ein mächtiger, kürbisförmiger Gefäßkörper, beidseitig je ein Asthenkelgriff. Gewölbter Deckel mit Apfelfrucht-reliefiertem Knauf. Dekor: Auf hellem Fond reliefierter Weinlaubdekor in Gelb-, Rosa-, Blau- und Grüntönen. Rocaille der Füße rosa abgesetzt. Apfelfrucht-Knauf in Grün und Violett. Craquelierte Mattglasur. Gertrud Wiebke Schröder entwarf die Bowle bereits Anfang der 1920er Jahre als Studentin der "Kieler Handwerker- und Kunstgewerbeschule" (KIHAUKU) noch vor Gründung der Kieler Kunst-Keramik A.G. 1926 wurde die Bowle in das Sortiment der KKK aufgenommen. Die Formgebung orientiert sich am Rokoko und verweist somit auf die Tradition der Kieler Fayence-Manufaktur des 18. Jahrhunderts, an die nach Willen der Gründer der Kieler Kunst-Keramik A.G. bewusst wieder angeknüpft werden sollte.

Inventarnummer: 67/1992