Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

"Kiellinie - Spiellinie"

Objektbezeichnung:Gemälde
Sachgruppe:Wassersport
Im Jahreslauf
Künstler:
Duwe, Harald
Datierung:1982
Maße:1300 mm x 1800 mm
Technik:Öl / Leinwand
Der Name Kiellinie bezeichnet das erst anläßlich der Olympischen Segelregatten von 1972 geschaffene Stück Uferpromenade an der Kieler Förde vom ehemaligen Oslokai bis zum Scheerhafen. Alljährlich während der Kieler Woche verwandelte sich die Kiellinie in die Spiellinie, hier fanden zahlreiche Spiel- und Kunstveranstaltungen statt, die der Künstler Harald Duwe in seiner Arbeit festhält. Der Begründer der Spiellinie, der damalige Kulturreferent und Leiter des Kulturamtes der Stadt Kiel, Dieter Opper, wird von Duwe am rechten Bildrand im Profil nach links dargestellt. Die Arbeit "Kiellinie-Spiellinie" gehört zu den "Gesellschaftsbildern" Duwes, in denen der Künstler die "bürgerliche Gesellschaft der Bundesrepublik in ihrer naiven Wohlbefindlichkeit" darstellt. Während Duwe die Thematik in anderen Werken eher apokalyptisch, als "Tanz am Abgrund" zeigt, überwiegt in diesem Bild eine sachlich-chronistische Schilderung des Freizeitvergnügens.

Inventarnummer: 80/1985