Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Gürtelhaken

Objektbezeichnung:Gürtelhaken
erweiterte Objektbezeichnung:Filigrangürtelschließe
Sachgruppe:Schmuck für Körper und Kleidung (Frauenkleidung)
Hersteller:unbekannt
Ort:Kreis Dithmarschen
Datierung:1. Hälfte 19. Jahrhundert
Maße:H: 5,5 cm, B: 9,9 cm
Material:Silber
Metall
Glas (rote Glasflüsse)
Technik:getrieben
geschnitten
Filigran
geklammert
gelötet
Der Gürtelhaken ist innerhalb eines umlaufenden Silber-Steges mit Filigranrosetten und -strängen ausgelegt. Das Filigranornament ist auf zwei miteinander verbundene, silberne ovale Platten montiert. Auf je fünf Rosetten sind auf jedem Teil fünf geschliffene rote Glasflüsse in Fassungen aufgelötet. Die Verschlussmitte wird von einem senkrechten, flachen, silbernen Oval verdeckt, das widerum von einer Filigranrosette hinterfangen wird. Ein weiterer geschliffener roter Glasfluss mit feinen Gravuren darum herum, ziert die Mitte. Auf die Rückseite sind Haken und Öse (rechteckig) zum Verschließen gelötet. Zudem ist zur weiteren Befestigung auf jedes Teil ein senkrechter Steg mit einem Ring daran gelötet.

Inventarnummer: DLM 850

Signatur: bezeichnet (Rückseite punktiert: H. Peters)

Abbildungsrechte: Dithmarscher Landesmuseum