Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Büste

Objektbezeichnung:Büste
erweiterte Objektbezeichnung:Iustitia aus dem Tönninger Rathaus von 1693
Sachgruppe:Plastiken
Ort:Tönning
Datierung:1693
Maße:H: 72,5 cm, B: 65 cm (Armstümpfe), D: 29 cm (Rumpfmitte)
Material:Erle
Blattgold
Technik:Holztechnik (geschnitzt)
Stil:Hochrenaissance
Halbtorso einer weiblichen Figur als "Göttin der Gerechtigkeit" (Iustitia aus der Gerichtsstube des ersten Tönninger Rathauses). Erlenholz, leicht vergoldet. Vom Hals über die linke freie Schulter herabfallender Zopf. Gerafftes Oberteil. Von der Gewandung verhüllte Oberamstümpfe.
1693 von Ratsmitgliedern gestiftet. 1902 wurde sie "beschädigt" dem Museum übergeben. Noch 1936 zeigt sie ein Foto als Ganzfigur, allerdings ohne Unterarme. Durch unsachgemäße Aufbewahrung nach 1945 verfiel die Holzsubstanz. Eine aufwendige Restaurierung erfolgte erst 1976 durch die" Stiftung Nordfriesland". Nun alls Halbfigur bis zur Taille ausgestellt..

Literatur:
  • Kuschert, Dr. Rolf: Die Rathäuser der Stadt Tönning, in: Mitteilungsblatt, Heft 14, Tönning: Gesellschaft f. Tönninger Stadtgeschichte, 1995, S. 6-29
  • Oberdiek, Gustav: Die Kunstdenkmäler des Kreises Eiderstedt (= Die Kunstdenkmäler der Provinz Schleswig-Holstein), Berlin: Deutscher Kunstverlag, 1939
  • Undeutsch, Dr. Dieter: 100 Jahre Museum. Wiedereröffnung in St. Peter nach dem Krieg, in: Eiderstedter Museums-Spiegel, 5 / 2002, St. Peter-Ording: Eigenverlag, 2002, S. 82-96

Inventarnummer: AB 1437

Abbildungsrechte: Museum der Landschaft Eiderstedt


Ikonographie:     
Brustbild, Büste
     Justitia