Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Küchen-Minna

Objektbezeichnung:Küchenausstattung
erweiterte Objektbezeichnung:mechanische Küchenmaschine
Hersteller:Bielefelder Küchenmaschinen-Fabrik vom Braucke GmbH
Datierung:1950er Jahre
Maße:H: 16 cm, B: 36 cm, T: 20 cm (Verpackung)
Material:Eisen
Edelstahl (Gerät)
Karton (Verpackung)
Holz (Griffe)
Die Küchen-Minna ist ein Klassiker der modernen Küchenausstattung. Die mechanische Küchenmaschine dient zum Zerkleinern, Schneiden, Raspeln, Schnitzeln und Entsaften von Gemüse und Obst. Der handbetriebene Küchenhelfer besteht aus lackiertem Eisen und Edelstahlscheiben zum Zerkleinern der Nahrungsmittel. Mithilfe einer Schraubzwinge wird das Gerät an der Arbeitsfläche befestigt. Eine Kurbel und ein Hebel mit Holzgriffen zum Pressen und Zerkleinern erleichtern die Handhabung.
Seit den 1950er Jahren wurde die Küchen-Minna im ostwestfälischen Bielefeld im Familienunternehmen der Gebrüder vom Braucke hergestellt und bis 2010 weitgehend unverändert angeboten.
Die Küchen-Minna gehört zu den ersten Küchenhelfern nach dem Zweiten Weltkrieg, die der Hausfrau die Arbeit erleichterten. Aufgrund der einfachen, handbetriebenen Anwendung war sie äußerst langlebig und überaus beliebt. Über Jahrzehnte gehörte sie zur Grundausstattung des modernen Haushalts.
Das hier vorliegende Modell dürfte aus den Anfangsjahren der Produktion stammen. Es wurde nicht im Fachgeschäft erworben, sondern direkt in Bielefeld beim Hersteller bestellt und auf dem Postweg zum Endverbraucher nach Fleckeby gesandt. Auf dem Deckel des robusten, schlichten, braunen Originalkartons befindet sich der Adressaufkleber mit dem Preis für die Nachnahmelieferung von 34,00 DM.

Inventarnummer: 2012VK391

Abbildungsrechte: Freilichtmuseum Molfsee - Landesmuseum für Volkskunde