Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zurück zur Veranstaltungssuche  

Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute

Am: 21.02.2019
Um: 19:00Uhr
Veranstalter:Jüdisches Museum Rendsburg
AnschriftPrinzessinstraße 7-8
24768 Rendsburg
Link zum Museum : http://www.jmrd[..]
Ausstellungseröffnung:
Angezettelt. Antisemitische und rassistische Aufkleber von 1880 bis heute

Begrüßung: Prof. Dr. Claus von Carnap-Bornheim,
Leitender Direktor der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf

Grußwort: Karin Prien,
Ministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Schleswig-Holstein

Einführung: Prof. Dr. Uffa Jensen,
Stellvertretender Leiter des Zentrums für Antisemitismusforschung der TU Berlin

Eröffnung: Dr. Carsten Fleischhauer,
Leiter des Jüdischen Museums

Eintritt frei


Jeder kennt sie und überall kleben sie: auf Straßenschildern, Briefkästen, Toilettentüren. Klein, teilweise unscheinbar, aber keineswegs harmlos: Aufkleber, Marken und Sticker, die Judenfeindlichkeit, Rassismus und Hass gegen Minderheiten propagieren.

Die gemeinsame Ausstellung des Zentrums für Antisemitismusforschung TU Berlin, des Zentrums jüdische Studien Berlin-Brandenburg und des NS-Dokumentationszentrums München will den Blick schärfen für Bilder, Parolen und Symbole. Sie soll dazu anregen, sich mit tradierten und neuen Erscheinungsformen von Antisemitismus und anderen menschenfeindlichen Ressentiments auseinanderzusetzen.

di-sa 12-17, so 10-17