Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to eventsearch  

Image

Spiel mit Licht und Schatten - Handgewobene moderne Damastgewebe

From the: 07.02.2020
Until: 07.06.2020
Organizer:Museum für Tuch und Technik
AdressKleinflecken 1
24534 Neumünster
Link to Museum : http://www.tuch[..]
Spiel mit Licht und Schatten
Handgewobene moderne Damastgewebe

Wer kennt sie nicht, die reich gemusterten Tafelleinen, weiß in weiß, bei denen das Muster einzig durch den Einfall des Lichtes sichtbar wird? Nach dem gleichen Prinzip funktionieren auch die modernen Damastgewebe, sie spielen mit Licht und Schatten – und zusätzlich mit Farbe. Das Museum Tuch + Technik zeigt die ganze Bandbreite der heutigen modernen Damastweberei in einer Sonderausstellung.

Europaweit gibt es noch einige Weberinnen und Weber, gruppiert in der Damastwebergilde, die sich dieser aufwändigen Webtechnik widmen. Man benötigt dazu einen besonderen (großen) Webstuhl und vor allem viel Zeit. Wie vor hunderten von Jahren werden einem vorgefertigten Entwurf folgend die Musterschäfte gehoben, um das Muster entstehen zu lassen. Neben dem Grundmuster, auf dessen Oberseite des Stoffes der Schuss dominiert und nur vereinzelt die Kettfäden durchscheinen, wird über eine besondere Vorrichtung die Möglichkeit geschaffen, hier und da eine Gruppe von Kettfäden beim Weben anzuheben, so dass sie an diesem Punkt von nur wenigen Millimetern Kantenlänge allein sichtbar werden. Je nachdem, wie das Licht darauf fällt, wie Licht und Schatten mit dem Stoff „spielen“, kommt das Gewebe immer wieder neu zur Geltung.

Die Digitalisierung hat auch in der Damastweberei Einzug gehalten, und so gibt es heute die Möglichkeit, den Computer in den Arbeitsprozess einzubinden. Auch der Webstuhl hat sich weiterentwickelt und eröffnet neue Mustermöglichkeiten. Die Ausstellung zeigt daher auch ungewöhnliche Muster, auch Fotos wurden als Vorlage verwendet.

Das Museum Tuch + Technik ist die letzte Station der Wanderausstellung, die bereits unter anderem in den Niederlanden, der Schweiz und in Estland zu sehen war.
di-fr 9-17, sa+so 10-17
so öffentl. Führung 14-15