Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to eventsearch  

Leiko Ikemura – Wenn Pfauen Flügel öffnen

From the: 13.03.2022
Until: 24.07.2022
Organizer:Herbert-Gerisch-Stiftung
AdressBrachenfelder Str. 69
24536 Neumünster
Link to Museum : https://www.ger[..]
Mit fast 50 Arbeiten aus 40 Schaffensjahren widmet sich die Stiftung der international anerkannten, in Berlin und in der Schweiz lebenden, japanischen Künstlerin Leiko Ikemura, die schon mit „Sleeping Figure in Red“, „Trees out of Head“, einem Künstlerbuch und einem Mappenwerk im Stiftungsbestand vertreten ist.
Die denkmalgeschützte Villa Wachholtz zeigt gleich auf der Empore und im ersten Raum die Terrakotta „Fuji-Face“, die liegende Bronze „Memento Mori“ und großformatige Landschaftsszenen mit anthropomorphen Wesen. Weiter geht es im mittleren Raum mit Horizontgemälden, die uns in traumähnliche Zwischenwelten entführen. Das Balkonzimmer widmet sie sich ihren typischen Mädchenbildern, einem Motiv, mit dem sich die die Künstlerin ab den 90ern beschäftigte. Die Bronze „Bird Column“ auf dem Balkon, frühe Zeichnungen im Kabinett und die Arbeit „Usagi with wings“, ein gläserner Hase mit Pfauenfedern, ergänzen den Rundgang in der Villa.
In der denkmalgeschützten Remise sind aktuelle, zarte Farbkompositionen zu sehen und die Projektion „In Praise of Light“, der man sich entspannt im Sitzen hingeben kann.
Die spektakuläre, große Bronze „Usagi Greeting“ wird nach der Ausstellung dauerhaft im Park verbleiben.

„Diese umfassende Ausstellung zeigt Werke aus meinem Schaffen der letzten 40 Jahre. Die Werke werden nicht nur chronologisch gedacht, sondern vor allem inhaltlich gruppiert. In der langen Schaffenszeit gibt es immer wieder eine kohärente Verbindung und Entwicklung, bestimmte Themen wie Natur, Mensch, animalische Wesen, Pflanzen, Bäume sind wiederkehrende Themen. Dabei bewege ich mich in den unterschiedlichen Medien frei, sodass sich immer wieder ein neues Terrain und Forschungsgebiet eröffnet. Vor allem in der aktuellen krisenhaften Zeit ist die Schärfe des Blicks und das Engagement der Künstlerin höchst zeitgemäß, um sich Themen wie der Untersuchung der Weiblichkeit, dem Bezug zu der Umwelt und dem kosmischen Environment zu widmen.“ - Leiko Ikemura

Ein Katalog zur Ausstellung erscheint Anfang Mai. Sie können sich zu einem vergünstigten Preis ab dem 13. März in eine Subskriptionsliste eintragen.

Es gilt die 3G-Regel (Genesen, mindestens doppelt geimpft oder getestet) und Maskenpflicht!
ganzjährig:
mi-so 11-18 u.n. Vereinbarung
Apr.-Sept. sa, so 11–19