Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zurück zur Veranstaltungssuche  

Poesie und Politik. Ein Abend zum 200. Geburtstag von Theodor Mommsen und Theodor Storm

Am: 20.11.2017
Um: 19:00Uhr
Veranstalter:Theodor-Mommsen-Gedächtnisstätte
AnschriftMarkt 5
25836 Garding
Raum:Landeshaus Kiel, Plenarsaal, Düsternbrooker Weg 70, 24105 Kiel
Link zum Museum : http://www.muse[..]
Begrüssung
Klaus Schlie, Präsident des Schleswig-Holsteinischen Landtages
Prof. Dr. Philipp Theisohn, Präsident der Theodor-Storm-Gesellschaft

Lesungen
Oliver Mommsen
Tanja Wedhorn
Roman Knižka

Diskussion
Andrea Paluch
Simon Strauß

Moderation
Jan Ehlert, NDR Kultur

Vor 200 Jahren kamen in Schleswig-Holstein - noch präziser: in Nordfriesland - zwei Geistesgrößen des 19. Jahrhunderts zur Welt: Der Schriftsteller Theodor Storm (geboren am 14. September 1817 in Husum) und der Althistoriker, Literatur-Nobeltpreisträger und Politiker Theodor Mommsen (geboren am 30. November 1817 in Garding).

Wir wollen die 200. Widerkehr des gemeinsamen Geburtstagsjahrs von Theodor Storm und Theodor Mommsen zum Anlass nehmen, um über den Einfluss der dichterischen Tätigkeit auf den Historiker Mommsen zu sprechen. Zudem wollen wir das Verhältnis der zwei Schriftsteller skizzieren, die mehr verbindet, als es ihre sehr unterschiedlichen Werdegänge vermuten lassen.

An diesem Abend werden die Schauspieler Oliver Mommsen - ein Urenkel von Theodor Mommsen -, Tanja Wedhorn und Stephan Kampwirth Auszüge aus dem von Storm sowie den Brüdern Theodor und Tycho Mommsen verfassten "Liederbuch dreier Freunde" sowie weiterer Werke von Storm und Mommsen vortragen. Die Schriftstellerin Andrea Paluch und Simon Strauß, Feuilleton-Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, diskutieren über die heutige Bedeutung der Geschichtsschreibung Theodor Mommsens und die Verbindung seines poetischen und historischen Schaffens.
Juni-Aug. di-fr 8.30-11.30, Sept.-Mai 15-17 und n.V.