Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Rote Cannas

Objektbezeichnung:Gemälde
Sachgruppe:Malerei
Künstler:
Rohlfs, Christian
Datierung:1934
Maße:
Bildmaße: H: 66,7 cm, B: 48 cm
Material:Büttenpapier
Technik:Tempera
Kreide
Stil:Klassische Moderne
Das Gemälde "Rote Cannas" ist dem Spätwerk Christian Rohlfs' zuzurechnen, dem eine Arbeit voller Experimente vorausgegangen war. Hier wird schnell deutlich, dass es dem Künstler nicht um die Wiedergabe einer bestimmten Blume geht, sondern um ihren Wesensgehalt. Rohlfs zeichnete sein Motiv zunächst vor, um es dann dem freien Spiel der roten Farbe zu übergeben. Der Betrachter wird über dies Zeuge der schrittweisen Annäherung an den Gegensztand, indem er die Suggestion wahrnimmt, seine Erinnerung gereizt wird und seine Vorstellungskraft aus dem Gebilde auf dem Papier trotz Verklärung ein bekanntes Bild rekonstruiert. Somit ist der Entstehungsprozess und die Mechanik des Sehens Hauptthema der "Roten Cannas". Q.: Kunsthalle zu Kiel - Die Sammlung, Kiel 2007, S. 250.

Literatur:
  • Kunsthalle Emden (Hrsg.) / Westfälisches Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte (Hrsg.): Christian Rohlfs. Das Licht in den Dingen. Späte Temperabilder, 1999
  • Wedewer, Rolf / Herbert Schneider: Aquarelle und Zeichnungen des 20. Jahrhunderts, Köln, 1981
  • Kunsthalle zu Kiel (Hrsg.): Christian Rohlfs, Kiel, 1979

Inventarnummer: 1978-SHKV 27

Signatur: bezeichnet (u.r.: CR 34)

Signatur: bezeichnet (Rückseite: Nr.1. Rote Cannas 1934)

Abbildungsrechte: Kunsthalle zu Kiel


Ikonographie:     
Blumen