Create Account
English
Name des Museums
Titel des Bildes
Back to item search Add to album

Nitrolingual-Werbeschild

Object type:Werbeträger
Date:1975
Measures:H: 150 cm, B: 116 cm, T: 0,9 cm
Material:Holz
Kunststoff (aufgeklebte Buchstaben)
Technique:Handfertigung
Die Werbetafel für das nitroglycerinhaltige Arzneimittel Nitrolingual wurde für Messeauftritte der Firma Pohl-Boskamp verwendet. Es stellt in knapper Form die Ergebnisse einer Studie von Bussmann, Vachalowa und Kaltenbach vor, die 1975 in der Deutschen Medizinischen Wochenschrift Nr. 100 (Heft 14) veröffentlicht wurde. Die Idee, Nitroglycerin in Weichgelatinekapseln zu füllen, hatte 1924 Kurt Boskamp. Es handelt sich dabei um eine Notfall-Zerbeißkapsel, die bei Angina pectoris-Anfällen in sekundenschnelle Linderung verschafft. Er nannte sie Nitrolingual, wobei die erste Worthälfte auf den Inhaltstoff hinweißt, die zweite auf die Art der Aufnahme über die Zunge. 1967 entwickelte Kurt Boskamps Sohn Arthur Boskamp dann das erste Nitroglycerin-Spray.

Inventory Number: P-208

Image rights: Firmenmuseum Pohl-Boskamp