Benutzerkonto erstellen
Deutsch
Name des Museums
Titel des Bildes
Zur letzten Objektsuche Zum Album hinzufügen

Warft auf Gröde mit aufgehelltem Himmel

Objektbezeichnung:Lithographie
Sachgruppe:Zeichnung / Grafik
Künstler:
Blunck, Heinrich
Ort:Kreis Nordfriesland
Datierung:2. Drittel 20. Jahrhundert
Maße:H: 28,1 cm, B: 39 cm
Papier: H: 39,1 cm, B: 48,1 cm
Material:Papier
Technik:Lithographie
Stil:Realismus
Hinter einem kräftigen, dunkel hervortretenden Gatter, das einen Steg über einen Priel überspannt, führt ein Hauptweg durch Marschwiesen in eine Ansammlung reetgedeckter Katen hinein, die auf der umzäunten Warfthöhe eine Gemeinschaft eckiger Formen mit vertikalen Akzenten darbietet, mehrmals aufgelockert durch die Bogenform der Heudiemen auf einer äußeren Kreisbahn. Die den bewohnten Komplex umgebenden Wiesen zeigen mannigfaltige Pfade bzw. Brüche im Grasboden. Diesseits von Gatter und Priel befindet sich nahe der Mittelsenkrechten der Betrachterstandpunkt, an dem links der Hauptweg vorbeizuführen scheint und vor dem sich eine Ecke zeigt, die die Böschung und einen parallel am Priel verlaufenden Weg andeutet. Der diagonal leicht nach lnks ansteigende Priel bildet mit dem Weg über den Steg im Vordergrund eine gestauchte Kreuzform, kontrastiert durch kräftig wirkende vertikale Akzente, die gemeinsam mit Pfeilern des Gatters und den Schornsteinen in spielerisch anmutender Streuung dem Ganzen eine leichte Note geben. Hinterfangen wird die Szenerie von einem feinen Wasserstreifen am Horizont und einer großen gebauscht anmutenden Wolke über der Ansiedlung.

Inventarnummer: 705

Signatur: keine Signatur

Abbildungsrechte: Künstlermuseum Heikendorf - Kieler Förde


Ikonographie:     
Bauernhof
     
Natur